Zuverlässige Signalverarbeitung und Strukturüberwachung

Abteilung Zuverlässige Signalverarbeitung und Strukturüberwachung

Hauptsächliche Kompetenzen sind die Entwicklung der Signalverarbeitung und Regelungstechnik für aktive Systeme, Methoden zur autonomen Strukturanalyse und Schadensdetektion sowie die Systemzuverlässigkeit.

Auf dieser Basis werden übergreifende Forschungs- und Entwicklungsthemen verfolgt:

  • Bildung einer kompletten Kette von der Entwicklung komplexer elektromechanischer und adaptronischer Systeme, der Untersuchung der Zuverlässigkeit sowie der Rückkopplung der gewonnenen Erkenntnisse in die Weiterentwicklung
  • Entwicklung und Umsetzung von Versuchsumgebungen zur experimentellen Untersuchung der Zuverlässigkeit unter Einwirkung komplexer Belastungen, insbesondere mechanischer und elektrischer Lasten
  • Entwicklung und Umsetzung von zuverlässigen Systemen zur Strukturüberwachung und Schadensdetektion

Das Leistungsangebot reicht daher von der Entwicklung elektronischer und eingebetteter Systeme, der Anwendung von Rapid-Control-Prototyping und Hardware-in-the-Loop-Methoden in der Systementwicklung bis zur Untersuchung der Zuverlässigkeit von Komponenten und Systemen.

Beispiele für die praktische Anwendung dieser methodischen Entwicklungskette sind:

  • Energieautarke, intelligente Sensoren für die Strukturüberwachung in rauen Umgebungen des Schienenverkehrs
  • Absicherung der funktionalen Sicherheit komplexer Antriebssysteme der Elektromobilität
  • Entwicklung, Erprobung und produktnahe Implementierung der Regelung aktiver Systeme in Automobilen und Maschinen

Leistungsangebot

Signalverarbeitung/ Regelungstechnik:

  • Entwicklung (v.a. digitaler) Regelungstechnik für aktive Systeme (Schwingungsminderung, Positionierung, Prüftechnik,…)
  • Implementierung und Testen digitaler Regelungen mit RCP
  • Entwicklung von Elektronik für Aktor- und Sensorsysteme in mechatronischen/ adaptronischen Systemen (übergreifende Projekte)

Strukturüberwachung:

  • Entwicklung von Methoden zur Strukturüberwachung und Schadensdetektion sowie deren Umsetzung in Entwicklungsprojekten

Systemzuverlässigkeit:

  • Zuverlässigkeitsuntersuchungen multifunktionaler Materialien
  • Bewertung komplexer (z.B. mechatronischer) Systeme, Sensitivitätsanalysen
  • Bewertung von Umwelteinflüssen auf elektrische/ elektronische Systeme
  • Analyse der funktionalen Sicherheit, FME

Umweltsimulation inklusive Beratungsdienstleistung

Branchen & Märkte

  • Automotive und Elektromobilität
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Transport (Luftfahrt, Strasse, Schiene)
  • Hersteller aktiver Materialkomponenten