Hochvoltbatterien im Test

HV-Batteriesystemprüfstand

Im ZSZ-e wurde eine hochmoderne Prüf- und Testumgebung für HV-Batteriesysteme aufgebaut, die multiphysikalische Erprobungsbedingungen erlaubt – also mechanische, elektrische und thermische Lasten für die Batterieprüfung zusammenführt. Auf weiteren Laborflächen werden spezielle Antriebsstrangprüfstände betrieben, u. a. für komplette Fahrzeuge sowie elektrische Radnabenmotoren. Mit aktuell sieben eigenen Forschungsfahr-zeugen werden relevante Nutzungs- und Lastszenarien von Elektroautos untersucht.

HV-Batteriesystemprüfstand

Eckdaten zum Batterieprüfstand:

  • Multiaxialer Schwingtisch (MAST) mit 6 DOF (Traglast max. 1t, Frequenz max. 200 Hz)
  • Klimakammer mit Bodenfläche 4x4 m und Gesamtvolumen 60m³ (Temperatur von -40°C bis +80°C und einer Temperatur- anstiegszeit: von 4K/min )
  • Leistungsstarker Batterietester (Leistungsdaten von ± 600A und 800A und 800V bei einer I/ U-Anstiegszeit von <= 0,5 ms)
  • Prüflingskonditionierung mit Wasser-Glycol Gemisch