Bachelor- / Masterarbeit - Lastfaktoren

Fraunhofer LBF / 12.6.2017

Die Kernkompetenz der Gruppe BS-BB am LBF liegt in der Durchführung mehrkanaliger Schwingfestigkeitserprobungen. Bei dieser Art von Betriebsfestigkeitsprüfungen wird der Prüfling mittels servohydraulischer Aktoren in mehreren Raumrichtungen belastet. Erprobt werden Fahrwerkskomponenten, wie z.B. Achslenker oder Elastomerlager oder Baugruppen, wie z.B. ganze Fahrzeugachsen.


Grundlage der Betriebsfestigkeitsprüfung sind Lastsignale, welche die Beanspruchungen des Prüfteils an ausgewählten Messstellen wiedergeben. Wenn keine gemessenen Daten verfügbar sind, werden oft standardisierte Lastsignale verwendet, die mit Hilfe von Lastfaktoren auf den jeweiligen Prüfling angepasst werden.


Aufgabenbeschreibung


Auf der Basis vorliegender gemessener Lastsignale aus vielfältigen Prüfungen der letzten Jahre soll ermittelt werden, ob neu definierte Lastfaktoren helfen können, die Beanspruchungen moderner Fahrzeuge im täglichen Einsatz besser abzubilden.
(1) Datenbankbasierte Lösung zur Ablage der Lastsignale
Im ersten Schritt sollen die am LBF vorhandenen Lastdaten in einem Datenbanksystem abgelegt werden, um eine systematische Auswertung zu ermöglichen.
(2) Auswertung der Lastsignale und Ableitung von Lastfaktoren
Im weiteren Verlauf sind die Lastsignale auszuwerten. Als Ergebnis werden Lastfaktoren und charakteristische Häufigkeitsverteilungen der Lastamplitu-den abgeleitet. Mit Hilfe dieser Kennwerte können neue synthetische Lastkollektive definiert werden.


Was Sie mitbringen

• Studienfach: Maschinenbau, Mechatronik o.ä.
• Kenntnisse im Bereich Signalanalyse und Betriebsfestigkeit,
• Erfahrungen mit Datenbanksystemen,
• Hilfreich sind erste Erfahrungen mit MATLAB®/Simulink


Was Sie erwarten können
• Einblick in die wissenschaftliche Arbeitsweise an einem Forschungsinstitut
• Fachkundige Betreuung bei der Einarbeitung in neue Themenfelder und Erweiterung der eigenen Soft-warekenntnisse
• Ggf. Möglichkeit zur Kombination der Arbeit mit einer HiWi-Stelle


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.


Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gerne: Herr Dr.-Ing. Thorsten Voigt Herr Dipl.-Ing. Martin Große-Hovest Telefon: +49 6151 705-8216