Numerische Methoden und Analysen

Studentische Hilfskraft (m/w) für experimentelle Untersuchungen der Schnittgeschwindigkeit bei Oszillieren

Fraunhofer LBF / 10.11.2016

Ziel der Tätigkeit ist die experimentelle Untersuchung der Schnittgeschwindigkeit eines Oszillierers mit verschiedenen Werkzeugen und bei unterschiedlichen Werkstücken. Neben den experimentellen Tätigkeiten steht auch die Auswertung der Messergebnisse im Vordergrund.

Oszillierende Elektrowerkzeuge bewegen mit hoher Geschwindigkeit ihre Werkzeuge. Der eigentliche Bearbeitungsprozess ist nur sehr schwer numerisch zu beschreiben. Daher hat das Fraunhofer LBF einen Sägeprüfstand aufgebaut und langjährig erprobt. In Kooperation mit der Firma C. & E. FEIN GmbH werden verschiedenste experimentelle Untersuchungen umgesetzt und Rückschlüsse auf den Sägeprozess gezogen.

Ziel der Tätigkeit ist die experimentelle Untersuchung der Schnittgeschwindigkeit eines Oszillierers mit verschiedenen Werkzeugen und bei unterschiedlichen Werkstücken. Neben den experimentellen Tätigkeiten steht auch die Auswertung der Messergebnisse im Vordergrund.

Was Sie mitbringen

Kenntnisse in der Messtechnik und mit Matlab sind von Vorteil, können aber auch im Laufe der Arbeit erworben werden. Das Thema ist für Studierende der Studienrichtungen Maschinenbau geeignet.

 

Was Sie erwarten können

  • Umsetzung notwendiger Anpassungen und Erweiterung des Prüfstandes
  • Durchführung von Schnittversuchen an einem vorhandenen Prüfstand
  • Auswertung der Messergebnisse
  • Analyse und Bewertung der Ergebnisse
  • Dokumentation 

Die Arbeiten werden in Kooperation mit der Firma C. & E. FEIN GmbH durchgeführt, die bei der Betreuung unterstützt.