Master-/Bachelorarbeit

Numersiche Lebensdauerabschätzung an zyklisch beanspruchten Klebeverbindungen zwischen Aluminium- und CFK-Komponenten

Fraunhofer LBF / 6.7.2017

Faserverstärkte Kunststoffe und Leichtmetalle sind fester Bestandteil des modernen Leichtbaus und zukünftiger Fahrzeugkonzepte. Ihr Einsatz erfolgt sowohl im Karosseriebereich als auch bei Komponenten und Innenausstattung. Als Fügeverfahren in der Mischbauweise bieten Klebeverbindungen viele Vorteile wie z.B. eine flächige Krafteinleitung oder der Ausgleich unterschiedlicher Wärmedehnungen. Im Rahmen eines Forschungsprojekts der AiF soll eine numerische Simulations- und Berechnungsmethode entwickelt werden, die es erlaubt, eine anwendungsorientierte Lebensdauerabschätzung der Klebverbindung treffen zu können. Das numerische Modell wird dabei mit verschiedenen Versuchen an technologischen Proben und bauteilähnlichen Versuchen verifiziert.

Die Abschlussarbeit kann folgende Aufgaben beinhalten:

  • Literaturrecherche zum Versagensverhalten zyklisch beanspruchter CFK-Komponenten
  • Durchführung und Auswertung von Versuchen an geklebten Verbindungsproben
  • FE-Modellierung der Fügeverbindung
  • Entwicklung von Strategien zur numerischen Lebensdauerabschätzung der Klebeverbindung
    (z.B. durch Verwenden eines modifizierten Strukturspannungskonzepts)

 

Voraussetzungen:

  • Student/in der Fachrichtung Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Kunststofftechnik oder einer verwandten Studienrichtung
  • Vorwissen im Bereich Faser-Kunststoff-Verbunde und Betriebsfestigkeit wünschenswert
  • Erste Erfahrungen mit FE-Berechnung (z.B. Ansys, Abaqus) wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- oder Englisch-Kenntnisse wünschenswert
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.