Kunststoffe, Chemie

Masterarbeit: Chemische Modifikation von Lignin als Füllstoff in Elastomeren

Fraunhofer LBF / 5.12.2018

Lignin ist neben Zellulose das mengenmäßig am besten verfügbare Biopolymer. Bei der industriellen Fertigung von Papier fallen davon große Mengen als Abfallstoff an, die aktuell nur thermisch verwertet werden. Ein technologisch höherwertiger Einsatz als Füllstoff in Elastomeren wäre aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten höchst erstrebenswert. Aufgrund seiner teils hydrophilen Natur ist Lignin in seiner ursprünglichen Form nicht mit polymeren Werkstoffen verträglich. Hier muss ein entsprechendes Verfahren zur Oberflächenmodifikation erst entwickelt werden.

Im Rahmen dieser Masterarbeit wird eine Auswahl der Lignintypen getroffen und ein entsprechendes Haftvermittlungsverfahren entwickelt. Im Anschluss wird das Lignin in Elastomermischungen eingearbeitet und die mechanischen und chemischen Eigenschaften im Vergleich zu herkömmlichen rußgefüllten Mischungen untersucht.

Ihre Aufgaben:

  • Literaturrecherche
  • Auswahl der Lignintypen
  • Chemische Modifikation des Lignins
  • Herstellung von Elastomermischungen mit modifiziertem Lignin und handelsüblichem Ruß
  • Mechanische und Chemische Materialcharakterisierung

Sie erwarten eine praxisnahe Tätigkeit in einem dynamischen und aufgeschlossenen Team, ein angenehmes Arbeitsklima und flexible Arbeitszeiten.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 Std.