Masterthesis: Materialermüdung in kurzfaserverstärkten Kunststoffen

Fraunhofer LBF, Leichtbau, Kunststoffe / 21.3.2019

Im Rahmen eines öffentlich geförderten Forschungsprojekts beschäftigen wir uns mit der Modellierung von Schädi-gungsprozessen in thermoplastischen Polymeren, die mit Kurz-Glasfasern verstärkt sind. Diese Werkstoffe sind attraktiv für den Leichtbau, da sie vergleichsweise hohe Festigkeiten bei geringer Dichte besitzen. Zudem lassen sie sich kosten-günstig im Spritzgießverfahren verarbeiten und sind daher in der industriellen Anwendung weit verbreitet. Der Fokus des Projekts liegt auf der rechnerischen Abschätzung der Lebensdauer unter kombinierter zyklischer (Ermüdung) und statischer (Zeitstand/Kriechen) Belastung.

Was Sie mitbringen:

  • Freude an der Lösung komplexer Berechnungsaufgaben
  • fundierte Kenntnisse in der technischen Mechanik, insbesondere der Festigkeitslehre
  • Erfahrung in der strukturmechanischen Berechnung mit Hilfe der Finite Elemente Methode (FEM)
  • idealerweise: Kenntnisse in der Werkstoffmechanik von Faserverbundwerkstoffen

Was Sie erwarten können:

  • Betreuung durch den Fachbereich Maschinenbau Ihrer Hochschule in Kooperation mit dem Fraunhofer LBF
  • Einblick in die wissenschaftliche Arbeitsweise am Institut innerhalb eines interdisziplinären Teams
  • offene, kollegiale Arbeitsatmosphäre mit Fachdiskussionen auf Augenhöhe
  • Die notwendigen Arbeitsmittel werden Ihnen zur Verfügung gestellt.