Strukturdynamik und Schwingungstechnik

Masterarbeit (m/w) für die Untersuchung der rotordynamischen Einflüsse bei Elektrowerkzeugen

4.8.2017

Aufbau eines numerischen Modells, mit dem die rotordynamischen Effekte an einem Elektrowerkzeug mit schnelldrehendem Elektromotor untersucht werden.

In der Gruppe "Numerische Methoden und Analysen" vergeben wir ab sofort eine Masterarbeit (m/w) für die Untersuchung der rotordynamischen Einflüsse bei Elektrowerkzeugen.

In vielen Bereichen der modernen Technik findet man heute Hochleistungsmaschinen mit rotierenden Wellen. Eine besondere Bedeutung haben bei rotierenden Wellen die durch Unwucht hervorgerufenen Biegeschwingungen, die sich als Störungen mit Drehfrequenz bemerkbar machen.


Ziel der Arbeit ist der Aufbau eines numerischen Modells, mit dem die rotordynamischen Effekte an einem Elektrowerkzeug mit schnelldrehendem Elektromotor untersucht werden können. Ins-besondere sind dabei die Biegeresonanzen von Interesse. Das Modell wird in Madyn 2000 und Ansys erstellt. Als Grundlage für die Untersuchungen wird ein vorhandenes FE-Modell des Rotors zur Verfügung gestellt. Der Einfluss verschiedener Unwuchten und Anregungen auf das Schwingverhalten der Maschine soll betrachtet werden.

Aufgaben:

  • Recherche zu bekannten rotordynamischen Effekten bei Elektrowerkzeugen
  • Aufbau eines numerischen Modells
  • Ableitung eines vereinfachten Anregungsmodells, Prüfung Plausibilität des Modells
  • Berechnung der Unwuchtbelastungen bei verschiedenen Drehzahlen
  • Bewertung der Ergebnisse unter rotordynamischen Aspekten

Die Arbeiten werden in Kooperation mit der Firma C. & E. FEIN GmbH durchgeführt, die bei der Betreuung unterstützt.

Was Sie mitbringen:

Kenntnisse in der FE-Modellierung (Ansys) und der Rotordynamik sind von Vorteil, können aber auch im Laufe der Arbeit erworben werden. Das Thema ist für Studierende der Studienrichtungen Maschinenbau geeignet.