Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Zerstöhrungsfreie Prüfverfahren:

Computertomograph analysiert Schäden in Werkstoffen unter Last

mehr Info

"Neue Produkte für die Bioökonomie"

Fraunhofer LBF nominiert für DNFI Innovation in Natural Fibres Award 2017: Geben Sie der Zukunft Ihre Stimme! public voting / öffentliche Abstimmung bis 30. September

mehr Info

Großserienfähiger Leichtbau im Automobil

Leichtbau-Tagung 2017, 13.-15. November 2017

mehr Info

Flammschutzmittel - Verborgene Lebensretter in Kunststoffen

Neuartige Flammschutzmittel in der in der Einführungsphase: Sie wirken effizient in Polyamiden und einigen anderen Kunststoffen, sind nicht toxisch und verursachen keine Umweltgefahren.

mehr Info

Digitale Technologien für die Wirtschaft

Mit 3D-Technologie und vorrichtungslosem Fügen wird im BMWi-Forschungsprojekt "VariKa" ein skalierbarer Batterieträger für Elektrofahrzeuge realisiert.

mehr Info

Elektromobile schneller entwickeln

Integrierter Prüf- und Testumgebung zur Bewertung von Leistungselektronik

mehr Info

UC 13

Users Conference on Biaxial Fatigue Testing 2017

mehr Info

Kernkompetenzen

 

Forschungsbereich

Betriebsfestigkeit

Die Betriebsfestigkeit bewertet die Auslegung, Bemessung und Haltbarkeit von Bauteilen und Systemen gegenüber mechanischen Beanspruchungen.

Unser Ziel: Komponenten und Strukturen, die belastbar und besonders ressourceneffizient gestaltet sind und im geplanten Einsatzzeitraum zuverlässig funktionieren.

 

Forschungsbereich

Adaptronik

Der Bereich Adaptronik entwickelt moderne, effiziente und zuverlässige Systeme mit optimierter Strukturdynamik sowie smarte Lösungen für deren Überwachung.

 

Forschungsbereich

Kunststoffe

Alle zur Realisierung anspruchsvoller Kunststoff-Anwendungen relevanten Kompetenzen, beginnend bei den grundlegenden naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Chemie und Physik über die Materialwissenschaft und Werkstofftechnik in der Verarbeitung bis hin zur Expertise in Analytik, Prüfung und Modellierung,
sind auf hohem Niveau unter einem Dach vereint.

 

Projektbereich

Systemzuverlässigkeit

Die Zuverlässigkeit komplexer mechatronischer sowie aktiver Systeme wird am Fraunhofer LBF gezielt erforscht. Hierfür werden analytische sowie experimentelle Verfahren, aber auch numerische Simulationsmethoden zur Bewertung von Sensitivität und Robustheit angewendet.

 

Fraunhofer LBF

 

Telefon +49 6151 705-0

Fax +49 6151 705-214

info@lbf.fraunhofer.de

 

22.9.2017

Strahlender Durchblick: Computertomograph analysiert Schäden in Werkstoffen unter Last

Unterschiedlichste Materialien zerstörungsfrei prüfen zu können, ist für Industrie und Wissenschaft in vielen Bereichen essentiell. Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF hat jetzt eine neue Methode entwickelt, die erstmals die mechanische Prüfung eines Bauteils unter realistischen Belastungen mit einer radiologischen Durchstrahlungsprüfung kombiniert. Die Methode dient dazu, Materialien zu charakterisieren, und sie erleichtert die Beurteilung von Einschlüssen oder Schädigungen im Werkstoff bezüglich deren Einflusses auf die Festigkeit und Lebensdauer. Damit liefert das Fraunhofer LBF Materialentwicklern und Herstellern sowie Wissenschaftlern wichtige Informationen zum besseren Verständnis von Materialverhalten und Materialcharakterisierung.

Read more

7.9.2017

Fraunhofer LBF und ITA RWTH Aachen sind mit Projektidee zur Entwicklung innovativer Naturfaserverbundwerkstoffe Finalisten für den DNFI Innovation in Natural Fibres Award 2017

Der von der DNFI ausgeschriebene Preis würdigt Innovationen auf dem Gebiet der Entwicklung von Produkten aus Naturfasern und Forschungsaktivitäten zu diesem Thema. Das Projekt von LBF & ITA hebt sich von den anderen Finalisten dadurch ab, dass es als einziges die bei Naturfaserkompositen als kritisch anzusehende Feuchteaufnahme berücksichtigt und reduziert. Die Gewinner werden per öffentlicher Abstimmung bis zum 30.09.2017 ermittelt. Voten Sie für das LBF!

Read more

14.8.2017

Zweirad Einkaufsgenossenschaft ZEG und Fraunhofer LBF starten "Qualitätsinitiative E-Bikes"

Seit bei vielen Menschen die Lust am Fahrradfahren dank elektrischer Unterstützung (wieder) erwacht, boomen motorisierte Zweiräder. Inzwischen ist jedes siebte verkaufte Fahrrad ein Pedelec, allein 2016 waren es 605.000 Exemplare. Der Trend scheint beständig, laufend kommen neue technische Lösungen auf den Markt. Was dem Tempo des Booms allerdings nicht gefolgt ist, sind die entsprechenden Normen für die noch junge Fahrradgattung. Vor diesem Hintergrund hat die Zweirad Einkaufsgenossenschaft (ZEG) das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Qualitätsinitiative E-Bikes“ gestartet und das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF als wissenschaftlichen Partner für dieses Projekt gewonnen. Nach Ansicht der Beteiligten sind die derzeit geltenden Normen zur Prüfung der Festigkeit und Fahrsicherheit für Pedelecs teilweise wissenschaftlich nicht belastbar. Dies soll durch entsprechende anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten überwunden werden. Ziel ist ein belastbarer Qualitäts- und Sicherheitsstandard für Pedelecs.

Read more

20.7.2017

Flammschutzmittel - Verborgene Lebensretter in Kunststoffen

Die Anforderungen an moderne Flammschutzmittel ständig steigen. Am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt werden daher neuartige Flammschutzmittel in enger Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen entwickelt und getestet. Manche dieser Flammschutzmittel wirken direkt in der Flamme und bringen sie zum Verlöschen. Andere bilden bei Hitzeeinwirkung Schutzschichten auf der Kunststoffoberfläche oder sie beeinflussen die Zersetzungsvorgänge, wodurch viel weniger brennbare Gase entstehen.

Read more