Kunststoffe, Personalie

Ab 01.01.2020: neuer Gruppenleiter Elastomertechnologie

Pressenotiz / 11. November 2020

Mit Anfang des kommenden Jahres bauen wir unsere Expertise in der Elastomertechnologie aus und freuen uns Herrn Ali Golriz als neuen Gruppenleiter begrüßen zu dürfen.

Herr Golriz studierte bis 2009 an der Technischen Universität Darmstadt in der Gruppe von Prof. Matthias Rehahn auf dem Gebiet der makromolekularen Chemie. Als wissentliche Hilfskraft unterstützte er das vormals Deutsche Kunststoffinstitut (DKI), wohin er bis heute eine enge Verbindung hält. Seine Diplomarbeit, die er in Kooperation mit Merck KGaA fertigte, befasste sich mit Kern-Schale-Partikeln als Kratzfestadditive für Klarlacke basierend auf Emulsionspolymerisation. 

Für seine Promotion ging er bis 2012 an das Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz, wo er auf dem Gebiet der Polymere für Energie- und Datenspeicherapplikation mittels Propfpolymerisation arbeitete. Während seines Aufenthalts in Japan forschte er an redoxaktiven Polymeren für eine Batterieapplikation im Rahmen einer Kollaboration mit der Waseda Universität in Tokio und der NEC Japan. 

Nach Abschluss seiner Promotion startete er 2013 als Teamleiter in der Entwicklung von Elastomercompounds für die Antivibrationsindustrie bei der Vibracoustic AG als Teil des Freudenberg Konzerns.

Seine weitreichende Expertise erstreckt sich auf folgende Kernthemen:

  • Elastomer Compounding
  • Rezepturaufbau für Schwingungsisolationslösungen
  • Lebensdauer und Fatigue
  • Lösungen für E-Mobilität und hochfrequente Problemstellungen
  • Nachhaltige und grüne Mischungen
  • Thermoplastische Elastomere
Herr Golriz ist verheiratet und hat eine Tochter. Er freut sich sehr auf eine fruchtbare Zusammenarbeit, neue Herausforderungen und den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen sowie den Partnern aus der Industrie.