Sicherheit, Nachhaltigkeit

Dynamisch beanspruchte kurzfaserverstärkte Kunststoffbauteile effizient auslegen: Seminar analysiert strukturdynamische Fragestellungen

Presseinformation / 09. Februar 2021

Alltägliche Belastungen von Haushaltsgeräten oder Produkten im Elektronik- und Mobilitätsbereich führen zu Schwingungen und Vibrationen, die deren Haltbarkeit und Einsatzsicherheit maßgeblich beeinflussen. Wie Produktentwickler und Berechnungsingenieure solche kurzfaserverstärkten Verbundwerkstoffe zuverlässiger, sicherer und effizienter auslegen können, erklären Experten aus dem Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF einfach und verständlich am 16. März 2021 in einem kostenfreien Online-Seminar.

Solide Grundlagen für gute Schwingungen bietet das Seminar zur »Auslegung dynamisch beanspruchter kurzfaserverstärkter Kunststoffkomponenten« am 16. März 2021.

Spritzgussteile aus faserverstärkten Kunststoffen sind ein wesentlicher Bestandteil von leichtbaugerechten und kosteneffizienten technischen Systemen. Die Auslegung von solchen innovativen Hochleistungs-Kunststoffkomponenten erfordert eine Berücksichtigung des komplexen Zusammenspiels von Herstellungseinflüssen, Werkstoffeigenschaften und Lasteneinwirkungen auf Bauteil- und Systemebene. So spielt die Verwendung von abgestimmten Materialdaten und die Berücksichtigung von Faserorientierung, Anisotropie, Inhomogenität und Nichtlinearität dabei eine wichtige Rolle. Auch die Validierung virtueller Prototypen für komplexe dynamische Belastungsfälle ist essentiell um das Projektrisiko zu mindern.

Freigabeversuche bestehen, Entwicklungsprozesse verkürzen

In dem 90-minütigen Online-Seminar erhalten Produktmanager im Entwicklungsbereich, Entwickler von spritzgegossenen kurzfaserverstärkten Bauteilen, Berechnungsingenieure in der Struktursimulation und Hersteller von dynamisch beanspruchten Kunststoffbauteilen einen kurzen, aber umfassenden Einblick in die Welt der Kunststoffauslegung - mit besonderem Fokus auf strukturdynamische Fragestellungen. Sie lernen Werkzeuge zur Bewältigung dieser Herausforderungen kennen, können sich mit den Experten des Fraunhofer LBF austauschen und erhalten ein solides Fundament, um selbst maßgeschneiderte, zuverlässige und preisbewusste Lösungen zu entwickeln. Hersteller von Weißwaren, Spielwaren oder Automobilzulieferer sind hier richtig.

Die Forscherteams im Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF arbeiten an den Schnittstellen von Wissenschaft, Technologie und Markt mit einer interdisziplinären Ausrichtung. Sie verstehen ganzheitliche Gestaltungs- und Bewertungsprozesse auf Werkstoff-, Bauteil- und Systemebene. Dabei unterstützen die Fraunhofer Forscher bei der Entwicklung zuverlässiger, wegweisender und dem Wettbewerb überlegener Leichtbauprodukte.

Praxisbezogener Austausch mit Experten

Das Seminar zur »Auslegung dynamisch beanspruchter kurzfaserverstärkter Kunststoffkomponenten« am 16. März 2021 richtet sich an Interessenten aus allen Bereichen der Vorentwicklung und Berechnung von Kunststoffkomponenten.