Experimentelle Charakterisierung von Kunststoffen – Maßgeschneidert messen und prüfen

Wer Kunststoffe nicht kennt, nimmt Metall

B.C. Beinstein

Mechanische Charakterisierung

Physikalische Charakterisierung

Chemische Charakterisierung

Wir forschen am LBF daran, Polymermaterialien besser zu verstehen, deren Anwendungspotential auszuschöpfen sowie zuverlässige und nachhaltige Produkte zu entwickeln. Dies setzt ein umfassendes Verständnis des Werkstoff- und Bauteilverhaltens unter Berücksichtigung der Prozessvorgeschichte und der Beanspruchungen während der Anwendung voraus.

Wir helfen Ihnen, dieses Verständnis zu erlangen und Ihre Produkte zu verbessern!

Interdisziplinär und Skalenübergreifend

Für Ihre Fragen setzen wir unsere interdisziplinäre Expertise aus Natur-, Material- und Ingenieurswissenschaften ein. Mit einem breiten Methodenspektrum erfassen wir dabei unterschiedliche Größen. Wir unterstützen die Rezeptur-, Material- und Bauteilentwicklung von Thermoplasten, Duromeren, Elastomeren, Schäumen und Verbundwerkstoffen mit chemischer Analytik, physikalischer Charakterisierung sowie mechanischen Prüfungen:

  • Aufklärung der Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Nano bis Makro und von Mikrosekunden bis zu Jahren
  • Erfassung der thermophysikalischen Eigenschaften
  • Mechanische Prüfung (incl. mehrachsiger Versuche)
  • Kriech-, Crash- und Ermüdungsversuche mit kombinierter Umweltsimulation
  • Prüfungen der elektrischen Eigenschaften (incl. Aufladung und Durchschlagsfestigkeit)
  • Alterungs- und Bewitterungsprüfungen
  • Prüfungen in verschiedenen Umgebungsmedien
  • Bestimmung der Faserorientierungen in kurz- und endlosfaserverstärkten Bauteilen
  • Untersuchungen zu Korrosion und Abrasion während der Kunststoffverarbeitung

Wenn Ihre Anforderungen mit den bekannten Methoden nicht zu erfüllen sind, entwickeln wir maßgeschneiderte Mess- und Prüfverfahren für Labor und Prozessanwendungen sowie zur Bauteilauslegung.  
Für die Fertigung von Prüfkörpern nutzen wir Institutsressourcen für das Spritzgießen und Fräsen oder entwickeln spezifische Präparationsmethoden.

Wir erfassen die Materialeigenschaften im Produktlebenszyklus

Für alle Fragestellungen im Produktlebenszyklus – von der Synthese, Materialauswahl und -optimierung über die Konstruktion und den Fertigungsprozess bis hin zur Wiederverwertbarkeit am Ende der Lebensdauer steht Ihnen ein interdisziplinäres Team zur Verfügung. Ausgewiesene Expertise und eine einmalige Ausstattung finden Sie beispielsweise auf dem Gebiet der Polyolefinanalytik sowie der mechanischen Charakterisierung von kurzfaserverstärkten Materialien. In Schadensfällen stehen wir Ihnen mit Analyse und Troubleshooting zur Seite. Zur Abschätzung der Lebensdauer, bewerten wir mit Ihnen gemeinsam die wichtigsten Einflussfaktoren, wie Temperatur, Feuchtigkeit, mechanische Lasten und Strahlung. Mit zugeschnittenen Auslagerungsversuchen, beschleunigter Labor- oder Freibewitterung stellen wir Ihr Anforderungsprofil nach und erfassen die relevanten Eigenschaftsänderungen. Auf Basis bekannter oder angepasster Modelle liefern wir Methoden für die Abschätzung der Lebensdauer und die konstruktive Auslegung Ihres Produktes. Wir ermitteln und bewerten die korrosive und abrasive Wirkung von Compounds während ihrer Verarbeitung bzw. untersuchen die Verschleißbeständigkeit der Werkstoffe für Verarbeitungsaggregate.