Elastomere: Vom Material zum Bauteil

Bauteile mit Elastomerkomponenten wie Elastomerlagere, Dämpfer, Dichtungen, Förderbänder oder Reifen sind während des Gebrauchs mechanischen Belastungen und wechselnden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Mechanische Lasten, Temperatur, Strahlung, Feuchte oder chemische Substanzen wirken dabei in Kombination und verändern das Material.
Bei dielektrischen Elastomeren für Aktoren, Sensoren oder Generatoren treten zusätzlich elektrische und elektromechanische Belastungen auf.

Für Produktentwicklung und Lebensdauervorhersage von Elastomerbauteilen besteht am Fraunhofer LBF die Möglichkeit, Schwing- und Betriebsfestigkeitsuntersuchungen mit der Material- und Bauteilcharakterisierung zu kombinieren. Die ermittelten Materialdaten, Bauteileigenschaften und Schwingfestigkeiten ermöglichen die Erstellung von Modellen und darauf aufbauend die numerische Analyse und Bewertung von Elastomerbauteilen. Neben der Modellbildung von Elastomerbauteilen bieten sich am Fraunhofer LBF außerdem Möglichkeiten zur ganzheitlichen Simulation und Auslegung von Systemen mit Elastomerkomponenten. Der klassische Betriebslastennachfahrversuch an Elastomerbauteilen gehört ebenso zum Leistungsangebot des LBF.