E-Mobility: Frühzeitiges realitätsnahes Prüfen

TechReaL

Im Rahmen von TechReaL werden neue Methoden erarbeitet zur standort- und partnerübergreifenden Vernetzung von vorhandenen Prüfständen. Im Fokus der Arbeiten steht die Inbetriebnahme und Prüfung von elektrischen Antriebsträngen zur Reduktion dessen Entwicklungskosten und -zeiten.

Problembeschreibung

Lösungsansatz TechReaL

Arbeitsschwerpunkte der Partner

Elektrifizierte Antriebstränge werden von langen Entwicklungszeiten begleitet, da die Validierung der vielfältigen Funktionen erst im Gesamtfahrzeugprototypen erfolgt. Das Vorhaben TechReaL setzt bereits im Entwicklungsprozess der Zulieferer an. Hier ist das Ziel den technischen Reifegrad (Technology Readiness Level (TRL)) der Komponenten und Systeme frühzeitig und ohne reale Gesamtfahrzeugprototypen anzuheben.

Die maßgebende Zielsetzung ist hierbei die frühzeitige Inbetriebnahme und Prüfung von elektrifizierten Antriebssträngen auf Gesamtfahrzeugebene, auch wenn nur einzelne Komponenten real am Prüfstand verfügbar sind, zu ermöglichen. Es werden echtzeitfähige Komponentenmodelle und Steuergeräte in ein virtuelles Fahrzeuggesamtmodell zur Untersuchung fahrdynamischer Grenzsituationen für elektrische Einzelradantriebe integriert und mit den nötigen Randbedingungen zur vernetzten gleichzeitigen Prüfung an unterschiedlichen Standorten versehen.

Erfolgreiche Umsetzung der standortübergreifend Prüfstandvernetzung in Echtzeit